Home

 ENDVERSION__Hungertuch-2019_45x30cm_ISOcoated
Das Hungertuch

"Mensch, wo bist du?"

Im Forum sind 1240 Beiträge vorhanden.
Der neueste Beitrag ist vom 20.11.19 19:19.
Von Stevegransee
Am 20.11.19 19:19
Titel Begegnung in Berlin
Beitrag Guten Abend,
Viele Grüße aus Berlin. Ich war heute in der Kirche St. Christophorus zum Gottesdienst. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere daran, dass wir dort zu Gast gewesen sind, als die Fastenaktion in Berlin Kreuzberg eröffnet wurde. Der Pfarrer der Gemeinde, ein Palottinerpater konnte sich auf jedenfall an mein Gesicht erinnern. Prompt wurde ich eingeladen mit Gemeindemitgliedern nach dem Gottesdienst Kaffee zu trinken. Unter anderem kamen wir über die HTW und Misereor ins Gespräch. Nächste Woche ist der Künstler des aktuellen Hungertuchs in einer Berliner Schule die zur Gemeinde gehört. Einige Mitglieder werden zu dieser Veranstaltung hingehen, was mich sehr freut. Ich wiederum konnte den Gemeindemitgliedern Bilder vom Original des aktuellen Hungertuchs zeigen worüber sie sich sehr freuten. Ebenso durfte ich eine Wallfahrerin aus dem Jahr 2009 kennenlernen. Ihr kennt sie sicherlich.
So klein ist die Welt, wenn sich Menschen an uns und unser Wirken erinnern :).

Viele Grüße
Steve
Zum Forum

Hier geht’s zum neuen HTW-Film von Misereor

 

 

Das Sprecherteam informiert:

- Protokoll vom 24.07.2019

- Protokoll vom 23.06.2019

Anmeldung zur HTW 2020

Martina, Michelle und Marcus wurden als
neue Sprecher für die HTW gewählt!
Herzlichen Glückwunsch!

Der HTW-2019-Film

20190304_124930

Die HTW 2019 ist angekommen!
Bilder 2019

 

Die Misereor Hungertuchwallfahrt

Seit 1986 verbindet die Hungertuchwallfahrt den Eröffnungsort der Misereor-Fastenaktion aus dem Vorjahr mit dem Ort der Eröffnung aus dem aktuellen Jahr - in 2018 geht es von Rottenburg nach München.

Die Gesamtgruppe der Wallfahrer teilt sich in vier Untergruppen auf, die in Etappen zwischen zehn und 20 Kilometern abwechselnd das Hungertuch tragen. Dies geschieht im Stafettensystem; das Hungertuch ist dabei das Staffelholz. Nach der gelaufenen Etappe haben die Gruppen Zeit, sich auszuruhen oder in den Gemeinden über das Hungertuch zu sprechen und über die Anliegen von Misereor zu informieren.