Home

 ENDVERSION__Hungertuch-2019_45x30cm_ISOcoated
Das Hungertuch

"Mensch, wo bist du?"

Im Forum sind 1214 Beiträge vorhanden.
Der neueste Beitrag ist vom 09.01.19 12:19.
Von Rsurmann
Am 09.01.19 12:19
Titel Johanna
Beitrag „Jahwe – ich bin da
Gott sagt:
In das Dunkel deiner Vergangenheit
und in das Ungewisse deiner Zukunft,
in den Segen deines Helfens
und in das Elend deiner Ohnmacht,
lege ich meine Zusage:
Ich bin da!

In das Spiel deiner Gefühle
und in den Ernst deiner Gedanken,
in den Reichtum deines Schweigens
und in die Armut deiner Sprache,
lege ich meine Zusage:
Ich bin da!

In die Fülle deiner Aufgaben
und in die Leere deiner Geschäftigkeit,
in die Vielzahl deiner Fähigkeiten
und in die Grenzen deiner Begabung,
lege ich meine Zusage:
Ich bin da!
In das Gelingen deiner Gespräche
und in die Langeweile deines Lebens,
in die Freude deines Erfolges
und in den Schmerz deines Versagens,
lege ich meine Zusage:
Ich bin da.
In die Enge deines Alltags
Und in die Weite deiner Träume,
in die Schwäche deines Verstandes
und in die Kräfte deines Herzens,
lege ich meine Zusage:
Ich bin da.“

Reiner u. Rosi aus Essen
Zum Forum

Hier geht’s zum neuen HTW-Film von Misereor

 

 

 

 

 

Johanna4

Für uns vollkommen unfassbar ist Johanna Schwaab am
Mittwochabend im Alter von 22 Jahren verstorben.

Sie war 2012 und 2015 mit uns den Weg der Hoffnung gegangen und fühlte sich seitdem der
Wallfahrtsfamilie tief verbunden.
Gerne erinnere ich mich ebenfalls an unseren MISEREOR Stand beim Weinstraßentag
oder am ökumenischen Pfingstmontag in Speyer.
Ihre lebendige, offene und kontaktfreudige Art wird uns sehr fehlen.

Bitte tragt ihre Eltern und ihren Bruder im Gebet mit, damit sie die Kraft finden
in der Familie diesen schmerzvollen  Verlust auszuhalten.

(Steffi Spiegel)

 

 

 

 

Die Doku zur HTW 2018 ist da!

Einladung zur HTW 2019

 

 

Die Misereor Hungertuchwallfahrt

Seit 1986 verbindet die Hungertuchwallfahrt den Eröffnungsort der Misereor-Fastenaktion aus dem Vorjahr mit dem Ort der Eröffnung aus dem aktuellen Jahr - in 2018 geht es von Rottenburg nach München.

Die Gesamtgruppe der Wallfahrer teilt sich in vier Untergruppen auf, die in Etappen zwischen zehn und 20 Kilometern abwechselnd das Hungertuch tragen. Dies geschieht im Stafettensystem; das Hungertuch ist dabei das Staffelholz. Nach der gelaufenen Etappe haben die Gruppen Zeit, sich auszuruhen oder in den Gemeinden über das Hungertuch zu sprechen und über die Anliegen von Misereor zu informieren.